Vibrationsprüflabor

Das ZARM Vibrationsprüflabor erlaubt Ermüdungstests für eine Vielzahl an technischen Anwendungen. Wir sind spezialisiert auf Testverfahren für Luft- und Raumfahrtkomponenten und wissenschaftliche Testaufbauten. In unserem Labor können Testobjekte nicht nur in ihrem Betriebszustand getestet werden, sondern auch Dauertests mit Zusatzbelastungen wie Temperaturzyklen, Vereisungen, Druckstößen, etc. durchgeführt werden.

Technische Beschreibung:

Der Vibrationsprüfstand besteht aus einem V875 Shaker und einem HBT 600 Gleittisch montiert auf einer gemeinsamen Basisstruktur. Dieser Aufbau erlaubt es, den Vibrationsprüfstand in vertikaler oder gedreht in horizontaler Achse zu nutzen, im sogenannten Gleittischmodus.

Nutzlasten:
Entsprechend den Prüfstandards international gültiger Luft- und Raumfahrt Normen darf die mögliche Masse für Testobjekte bis zu 180 kg betragen, wobei auch schwerere Objekte unter geringeren Belastungen geprüft werden können. Die maximale Abmessung der Nutzlast sollte jedoch nicht die Aufspannfläche der Shaker-Befestigungsadapter von 600 mm x 600 mm überragen. 

Für die Adaption des Prüfobjektes auf dem Shaker stehen diverse Standard Befestigungsadapter zur Verfügung. Sollte eine Sonderlösung erforderlich sein, stehen wir Ihnen sowohl bei der Konstruktion als auch bei der Fertigung z.B. in der ZARM eigenen Werkstatt beiseite.

Messsysteme:
Die Messverstärker befinden sich nah am Vibrationsprüfstand, sodass durch kurze Sensorkabellängen eine hohe Signalqualität gewährleistet werden kann. Unsere qualitativ hochwertigen Testgeräte und Messinstrumente werden regelmäßig kalibriert und entsprechen den internationalen Standards.

Handhabung:
Für eine einfache und sichere Handhabung schwerer Testkomponenten steht im Laborrraum ein Hallenkran zur Verfügung.

Umgebung:
Das Vibrationsprüflabor ist klimatisiert. Zusätzlich bietet das ZARM für empfindliche Testobjekte einen Reinraum der Klasse 100000 für die Vorbereitung, Inspektion, den Systemcheck, etc. an.

Kontrollraum:
Der an das Labor angrenzende Kontrollraum mit Panzerglasfenster erlaubt es unseren Kunden, alle Tests mitzuverfolgen. Der Vibrationsprüfstand ist luftfedergelagert, um Schäden am Gebäude zu verhindern. Alle Räume des Prüflabors sind mit Schallschutzwänden und Doppelflügeltüren ausgestattet.

Technische Daten

Langhub-Shaker:LDS V875 HBT 600 Vibrations-Testanlage
Frequenzbereich5 - 3000 Hz
max. Prüflingsmasse180 kg
max. Kraftvektor35.6 kN Sinus und Rauschen, 106.8 kN Schock
max. Beschleunigung110 g0 (Spitze)
max. Geschwindigkeit1.8 m/s (Spitze)
max. Hub24.5 mm (Spitze)
Befestigungsschnittstellen:ArmaturØ 440 mm
Headexpander600 mm x 600 mm
Gleittisch600 mm x 700 mm
Prüfungs- und Messsystem m+p:VibControl/VcpNT - VibRunner24

 

Allgemeine Systemmerkmale:

  • 16 differentiell messende Kanäle
  • Spannung, ICP und TEDS Sensorunterstützung
  • diverse Schutz- und Überwachungsfunktionen
  • Erweiterung der Messkanalzahl auf Anfrage

 

Standard-Anregungsarten:

  • Rauschen
  • Sinus
  • klassischer Schock
  • Transientenerfassung
  • weitere Anregungsarten auf Anfrage
""